Mellow Mark crosses the line

Mellow Mark crosses the line

MELLOW MARK “CROSS THE LINE” featuring Jamaram & AnalogBassCamp (Nomade Version)
Mellow Mark kündigt sein neues Album Nomade (VÖ: 07/07/2017) mit der atmosphärischen Videosingle “Cross the Line(Nomade Version)” an. Elektrische Offbeatgitarren, die an Police erinnern, bouncender Elektro-Hiphop und ein fulminantes Drum & Bass Ending.
Der Song ist ein Aufruf zu mehr Empathie und Weltoffenheit auf Englisch und Deutsch. (‘Cross the Line’ könnte man mit “Grenzen Überschreiten” übersetzen.)
Mellow Mark featuret in diesem Song die bekannte Münchener Band Jamaram und das aussergewöhnliche Live-Dub-Projekt AnalogBassCamp. Er schrieb Cross The Line zusammen mit Jamaram Frontmann Tom Lugo. Produziert wurde er ursprünglich für das aktuelle Jamaram Album Freedom Of Screech, das im Frühjahr 2017 erschien. Gemischt wurde der Tune von dem Münchener Produzenten Umberto Echo. Die Backing Vocals sind eine Familienproduktion und wurden aufgenommen von Tom Lugos Schwester Sara Lugo, ihrerseits weltbekannt u.a. durch Hits wie “Really Like You” feat. Protoje.
Gedreht wurde während der Jamaram Tour, bei der Mark als Feature Gast mit von der Partie war. Am Schnitt saß Sebastian Matthäus / Grenzfarben.
Cross The Line erhebt nicht den Zeigefinger, vielmehr nickt der Kopf automatisch zum Beat und stimmt so den Zeilen zu, in denen Mellow und Tom singen: “Ist es so schwer, zu schauen mit den Augen eines anderen? Wir alle haben dieselbe Sehnsucht, glücklich zu sein, dieselbe Hoffnung, wir sind Kinder von Eva und Adam. Das zu verstehen wär für den Mensch ein Meilenstein.”

17 Juli 2017 Allgemein

Kommentare sind geschlossen.