Prinz Chaos – Väter und Söhne

Prinz Chaos – Väter und Söhne

Die Liedermacher-Renaissance geht weiter! Prinz Chaos ist mit „Väter & Söhne“ ein Werk gelungen, das textlich, gesanglich und musikalisch die Höhe der „großen Alten“ der Liedermacherei erreicht – und gleichzeitig einen urwüchsigen und durchaus eigenwilligen Chaosprinzenstil aufweist.

Mit „Väter & Söhne“ widmet sich Prinz Chaos (Florian Ernst Kirner), der seit 2008 ein Gemeinschaftsprojekt auf Schloss Weitersroda in Südthüringen betreibt, einem großen und hochemotionalen Thema.

Tatsächlich fiel die Produktion der CD mit der Sterbephase des Prinzenvaters in einem Münchner Pflegeheim zusammen. Als der Vater am Tag vor der eigentlich geplanten CD-Pressung dann verstarb, ging der Prinz noch einmal ins Studio, um das bereits fertige Lied „Vaterpflanzen“ aufzunehmen.

Auf verschlungenen und oft sehr politischen Wegen zieht sich der roter Faden des Titelthemas durch das Werk, etwa wenn Prinz Chaos für alte Bäume und alte Häuser Partei ergreift.

Nelson Mandela, dem Prinz Chaos nach einer Südafrikareise ein Lied gewidmet hat, kann als der idealtypische „Gute Vater“ gelten. Mit dem „Rudi-Egelhofer-Lied“ hat er dem Urbild des rebellierenden Sohns ein Denkmal gesetzt. Und Michael Jackson wohnt zwar in Wirklichkeit nicht in Olching, hatte aber zweifellos einen veritablen Vaterkonflikt am Start…

So bleibt Prinz Chaos der politischen Liedermacherei treu, und leuchtet gleichzeitig ein sehr privates Urthema des menschlichen Lebens aus unterschiedlichsten Perspektiven aus – etwa durch die Vertonung des Gedichts „Thränen des Vaterlands“, welches Andreas Gryphius im Jahre 1636, auf dem Höhepunkt des Dreißigjährigen Krieges, geschrieben hatte.

Musikalisch ist diese CD ein Wurf. Neben diversen Gitarren bringt der Prinz diesmal die Mandoline ganz nach vorne. Im Mandela-Lied stellt er uns die „Thüringer Waldzither“ vor. Die Arrangements sind vielseitig, virtuos und mitreissend. Die Studiomusiker gehören zur ersten Garnitur.

Eine rundum gelungene, fünfte Prinz-Chaos-CD.
Liedermacherei der neuen Generation – auf dem Niveau der „Altmeister“.

10 Juli 2017 Allgemein

Kommentare sind geschlossen.